KAMPFRICHTER - IAKSA

HEADREFEREE

 

DER HEADREFEREE IST OBERSTE INSTANZ IM KAMPFRICHTERWESEN ER STEHT SOZUSAGEN ÜBER ALLE ANDEREN REFEREES, AUCH ÜBER DIE SUPERVISORS. NUR DIESER KANN URTEILE AUFHEBEN UND NEU BEWERTEN LASSEN, WENN NÖTIG. DIES SOLLTE NATÜRLICH IN ABSPRACHE MIT DEN BETEILIGTEN REFEREES GESCHEHEN.         

 

Weiters sind die Aufgaben des HR die Einteilung- und auch das auswechseln der Referees durchzuführen.

 

DAS OBEN ERWÄHNTE AMT VERTRITT AKTUELL IN DER IAKSA-DEUTSCHLAND - WALTER STIEPANI. 

SUPERVISOR = Koordinator bzw. Überwacher des                                                          Kampfflächenablaufs, er ist aber auch als Haupt-                                und Seitenkampfrichter tätig

Diese Ausbildung zum Supervisor auf der 4. Lizenzstufe, ist für Bewerber angedacht die mindestens  1-3 Jahre mit einer "A"- Lizenz als Hauptkampfrichter tätig waren. Man kann bzw. sollte sich auf eine oder mehrere Disziplinen spezialisieren. Die genauen Anforderungen können über das Kontaktformular angefragt  werden.

Die Hauptaufgabe ist die Überwachung der zugeteilten Kampfflächen, auch die Bearbeitung von Protesten, aber auch jederzeit und im Notfall mitzuhelfen beim aktiven bewerten und schiedsen, egal als Seiten- oder Hauptkampfrichter.   Der SVI- wird hauptsächlich bei größeren Events eingesetzt.

A - LIZENZ Kampfrichter = Hauptkampfrichter

Die Ausbildung zum Hauptkampfrichter ist für routinierte Seitenkampfrichter bestimmt, die von den sportlichen Leitern (Supervisors) vorgeschlagen werden.

B - LIZENZ Kampfrichter = Seitenkampfrichter

Die Ausbildung zum Seitenkampfrichter ist die zweite Lizenzstufe für den Wettkampf. Die Aufgabe ist die Beurteilung der Sportler und die Vergabe der Punkte.

C - LIZENZ - Einsteigerlizenz = Kampffläche bzw.- Tisch-                                                                        Ringadministration

Die erste Lizenzstufe ist für das Tischpersonal ausgelegt. Die Ausbildung erstreckt sich über die Listen-bzw. Poollistenführung, der Zeitabnahme und den Grundkenntnissen des Regelwerkes.

Die Ausbildung kann auch von Personen absolviert werden, die über keinen Background im Kampfsport verfügen, oder auch Eltern die öfters und gerne auf Turnieren mit dabei sind.

TERMINVORSCHAU

2. SÜDDEUTSCHE

     MEISTERSCHAFT      IN

AMBERG

OFFEN FÜR ALLE SPORTLER

OPEN TOURNAMENT

EINE GEMEINSCHAFTS-PRODUKTION UNTER FREUNDEN...

DER WKC - WMAC - IAKSA - UND BKO